Sorry, your browser does not support inline SVG.

Talsperren

Urfttalsperre: Der Kermeter-Stollen ist in sehr gutem Zustand

In den letzten Wochen hatte der Wasserverband Eifel-Rur die Urfttalsperre weitgehend entleert, um den so genannten „Kermeter-Stollen“ frei von Wasser zu bekommen. Dieser 2,7 Kilometer lange Stollen leitet das Wasser der Talsperre durch den Bergzug „Kermeter“ zum so genannten Jugendstil-Kraftwerk nach Heimbach-Hasenfeld.

Zum Beitrag
23. November 2020
Marcus Seiler

Mauerkrone der Urfttalsperre ab 05. Oktober wegen Arbeiten an Schiebertürmen der Grundablässe gesperrt

Als die Urfttalsperre ab 1900 errichtet wurde, waren sich die Erbauer um Professor Otto Intze bewusst, dass sie ein Bauwerk schufen, das über sehr lange Zeiträume Bestand haben sollte. Deswegen taten sie alles, um der Sperrmauer eine nach den damaligen Möglichkeiten höchstmögliche Stabilität zu geben. Auch damals war natürlich bekannt, dass die Eifel ein Erdbebengebiet ist

Zum Beitrag
2. Oktober 2020
Marcus Seiler

Trockenheit und Extremwetter: Klimawandelfolgen dank Talsperren-System abfedern

Der Klimawandel verändert die Jahreszeiten: War der April sonst wettertechnisch eher nass und durchwachsen, hatten wir in diesem Jahr den Sonnigsten seit Aufzeichnungsbeginn und laut Klimastatistik des Deutschen Wetterdienstes den zwölften zu trockenen April in Folge.

Zum Beitrag
26. Mai 2020
Marcus Seiler

Wir stellen uns vor: Betriebsstellenleiter Stefan Neue

„Der historische Arbeitsplatz an der Urfttalsperre beeindruckt mich täglich neu: Er ist ein Stück Geschichte inmitten der schönsten Natur. In früheren Arbeitsverhältnissen baute ich Anlagen, welche beim Bau schon ein absehbares Ende hatten – die Urfttalsperre hingegen wird mich überdauern.“

Zum Beitrag
16. Mai 2020
Nina Fundalewicz