Sorry, your browser does not support inline SVG.

Gewässer

Umfeld des Wehebachs in Langerwehe wurde ökologisch aufgewertet

Georg Abschlag vom Langerweher Umwelt- und Naturschutz e. V. hatte eine Idee: In vielen Städten gibt es Bereiche mit so genanntem „urban gardening“. Hier können Bürger*innen selbst an der Entwicklung von Gartenflächen mitarbeiten. Also: warum so etwas nicht auch am Wehebach in Langerwehe, wo mit dem Jakobusplatz ein entsprechendes Areal zur Verfügung stand. Zusammen mit dem BUND (Ortsgruppe Langerwehe/Inden) beschloss man, das Projekt anzugehen. Zugleich traten die Umweltschützer an den Wasserverband Eifel-Rur heran, der für den Wehebach verantwortlich ist. Dieser sicherte zu, den Wehebach auf einer Länge von knapp 300 Metern zu renaturieren. Außerdem gab sich der zuständige Ortsvorsteher daran, ein altes Wegekreuz wieder instand zu setzen.

Zum Beitrag
29. September 2020
Marcus Seiler

Mühlenteiche: Keine stehenden Gewässer

Typisch für das Düren-Jülicher Land sind die Mühlenteiche. Wer jedoch etwas größere Tümpel erwartet hätte, irrt sich: In der Region sind dies Fließgewässer, die sich oft wie kleine Bäche oder Flüsschen oder durch Industrieeinrichtungen.
Das Wasser der Rur und seiner Nebenflüsse zog schon immer Gewerbe und Industrie an. So eignete sich das weiche Wasser hervorragend als Betriebswasser zur Papierherstellung, aber auch als Antriebswasser für Mühlen und Hämmer, wie sie etwa zum Zerkleinern von Lumpen in der früher üblichen Papierherstellung eingesetzt wurden.

Zum Beitrag
24. August 2020
Marcus Seiler

Trockenheit und Extremwetter: Klimawandelfolgen dank Talsperren-System abfedern

Der Klimawandel verändert die Jahreszeiten: War der April sonst wettertechnisch eher nass und durchwachsen, hatten wir in diesem Jahr den Sonnigsten seit Aufzeichnungsbeginn und laut Klimastatistik des Deutschen Wetterdienstes den zwölften zu trockenen April in Folge.

Zum Beitrag
26. Mai 2020
Marcus Seiler

Wir stellen uns vor: Unternehmensbereichsleiter Gewässergüte/Labor Dr. Frank Jörrens

„In meinem Job ist kein Tag wie der andere: Mich begeistert die große Vielseitigkeit meines Fachgebiets sowie das interdisziplinäre Arbeiten mit technischen, wissenschaftlichen, juristischen und auch behördlichen Bereichen. Ich darf ununterbrochen Neues lernen.“

Zum Beitrag
21. Mai 2020
Nina Fundalewicz

EU-Projekt: Gemeinsam gegen Plastik in Gewässern

Der WVER ist Partner beim EU-Projekt LIVES, Kurzform für „litter free rivers and streams“. Ziel des Projekts ist eine abgestimmte, grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen deutschen, niederländischen und belgischen Institutionen, um Plastikmüll in Fließgewässern zu reduzieren.

Zum Beitrag
17. Mai 2020
Nina Fundalewicz

Hochwasser­rückhaltebecken: Schutz vor Überschwemmung aus dem Gewässer

Vielleicht haben auch Sie schon andere Erfahrungen gemacht: Nach heftigen Regenfällen wird das Bächlein zu einem reißenden Fluss, tritt über die Ufer und sorgt schlussendlich für einen feuchten Keller?

Zum Beitrag
15. Mai 2020
Marcus Seiler