Sorry, your browser does not support inline SVG.
Wir stellen uns vor: Stefan Neue, Betriebsstellenleiter der Urfttalsperre,berichtet über seinen Job mehr erfahren
Azubi-Suche Celine Harren, Auszubildende zur Elektronikerin, im Interview mehr erfahren

Blicken Sie uns über die Schulter

Im Blog lernen Sie das rund 600köpfige Team des WVER kennen – erfahren, wo wir für Sie und die Region im Einsatz sind und bekommen alle Neuigkeiten unseres Netzwerks aus Mitgliedern, Politik und Wirtschaft aus erster Hand.

Wir schreiben hier für die interessierte Öffentlichkeit, Journalisten und andere Medienschaffende. Bloggen werden sowohl das Kommunikationsteam des WVER als auch unsere Expertinnen und Experten aus den verschiedenen Fachbereichen. Zudem freuen wir uns über Gast-Autoren zu spannenden, aktuellen Themen. Kommentare, Fragen und Feedback sind absolut erwünscht – wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Gemeinsamer Hochwasserschutz auf der Eifel-Agenda

Das Hochwasser vom Juli 2021 hat weite Bereiche der Eifel im Kreis Euskirchen massiv geschädigt. In Zukunft wollen sich die betroffenen Kommunen Hellenthal, Schleiden, Kall, Nettersheim, Dahlem und Blankenheim beim Hochwasserschutz besser aufstellen. Dazu haben sie zusammen mit dem Kreis Euskirchen und dem Wasserverband Eifel-Rur jetzt eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Zum Beitrag
12. Juli 2022
Marcus Seiler

Via Athen nach Düren

Seit Oktober 2021 ist Norbert Schepers neuer Leiter des Dezernats 3 – Abwasser beim Wasserverband Eifel-Rur. Welchen beruflichen Background hat er, was treibt ihn aktuell um und warum kommt der in Bergisch-Gladbach geborene Bauingenieur auch in der Freizeit nicht vom Wasser los?

Zum Beitrag
12. Juli 2022
Marcus Seiler

Angewandter Hochwasserschutz

Nach dem (katastrophalen) Hochwasser ist vor dem nächsten „normalen“ Hochwasser. Der Schutz vor Überflutung bedrohter Ortslagen durch Hochwasserrückhaltebecken steht nicht erst seit den extremen Ereignissen vom Sommer 2021 ganz oben auf der Agenda des Wasserverbands Eifel-Rur (WVER). Auf dem Gebiet der Stadt Heinsberg sind neue Anlagen im Betrieb.

Zum Beitrag
28. Juni 2022
Marcus Seiler

Mitmachaktion: Plastik am Rurufer im Josef-Vosen-Park entfernen

Nicht erst durch das Hochwasser findet sich sehr viel Plastikmüll in den Gewässern. Auch sonst entsorgen gedankenlose Zeitgenossen Unrat in die Gewässer. Besonders Plastik ist schädlich für die Umwelt, zersetzt sich nur über sehr lange Zeiträume und kann über die Flüsse bis ins Meer transportiert werden. Außerdem kann Plastik auch in die Nahrungskette gelangen, wenn kleine Plastikpartikel von Fischen verschluckt werden.

Zum Beitrag
10. September 2021
Marcus Seiler

LIVES-Projekt: Erste Plastikfalle installiert

Im April installierte der WVER, als Partner im europäischen Projekt LIVES (Litter Free Rivers and Streams), die erste „Plastikfalle“, ein schwimmender Baumstamm, im Dürener Mühlenteich vor der Mündung in die Rur. Der Stamm soll künftig den schwimmenden Müll abfangen, bevor er in die Rur gelangen kann.

Zum Beitrag
12. Mai 2021
Nina Fundalewicz