Sorry, your browser does not support inline SVG.
IMG_0522

WVER technisch und organisatorisch gut aufgestellt

DWA überreicht Qualitätssiegel für einwandfreies Management

mehr erfahren
Standbild_Recruiting

Eine Ausbildung beim WVER

Wir stellen unser Ausbildungsfilmprojekt und unsere Angebote zum Girls&Boys Day 2024 vor

mehr erfahren

Blicken Sie uns über die Schulter

Im Blog lernen Sie das rund 600köpfige Team des WVER kennen – erfahren, wo wir für Sie und die Region im Einsatz sind und bekommen alle Neuigkeiten unseres Netzwerks aus Mitgliedern, Politik und Wirtschaft aus erster Hand.

Wir schreiben hier für die interessierte Öffentlichkeit, Journalisten und andere Medienschaffende. Bloggen werden sowohl das Kommunikationsteam des WVER als auch unsere Expertinnen und Experten aus den verschiedenen Fachbereichen. Zudem freuen wir uns über Gast-Autoren zu spannenden, aktuellen Themen. Kommentare, Fragen und Feedback sind absolut erwünscht – wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Vielen Dank: Franz Josef Hoffmann verabschiedet sich in den Vorruhestand

27 Jahre und zwei Monate – so lange steht Franz-Josef Hoffmann im Dienste des Verbandes, wenn er sich nun in den wohlverdienten Vorruhestand verabschiedet. „Mein erster Arbeitstag beim WVER war der 17.07.1993: Ich habe mit viel Herzblut die Aufbauphase des Verbands mitgestaltet.“

Zum Beitrag
18. September 2020
Nina Fundalewicz

Interview: Erfolgreiche Renaturierung des Wehebachs

Renaturierungsmaßnahmen sollen die biologische Vielfalt zurück in die Bäche und Flüsse holen: Die EU-Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL) verlangt einen guten ökologischen Zustand der Fließgewässer. Über Jahrzehnte wurden diese begradigt, kanalisiert und gemäß der Bedürfnisse des Menschen verändert. Nun sollen diese Eingriffe soweit rückgängig gemacht werden, dass sich funktionierende und vielfältige Lebensgemeinschaften ansiedeln können. So jüngst geschehen am Wehebach in Langerwehe.

Zum Beitrag
18. September 2020
Nina Fundalewicz

Willkommen im Team: Corinna Mürz

„Ich freue mich darauf, das Verbandsgebiet des WVER, mit all seinen Sonderbauwerken, nach und nach kennenzulernen, sowie von den erfahrenen Kolleginnen und Kollegen zu lernen.“, fasst Corinna Mürz ihre Wünsche zum Beginn ihrer Tätigkeit für den Verband zusammen. Die Berufseinsteigerin unterstützt seit dem 1. August das Team von Matthias Klein im Unternehmensbereich Abwasseranlagen Service.

Zum Beitrag
18. September 2020
Nina Fundalewicz

Wattestäbchen: Kleine Helfer machen viel Arbeit

Es ist ein Problem, mit dem alle Kläranlagenbetreiber täglich umgehen müssen: Wattestäbchen, Feuchttücher, Tampons und andere feste Abfälle werden nicht in der Restmülltonne beseitigt, sondern landen mit der Klospülung im Abwasser. Auffallend große Mengen Wattestäbchen kommen in der größten Kläranlage des WVER, auf der Aachener Soers, an.

Zum Beitrag
16. September 2020
Nina Fundalewicz

Wenn das Hochwasser von den Feldern kommt

Stellen Sie sich vor, Sie leben in einem beschaulichen Dorf, das im Tal eines ruhigen Baches liegt, etwas abseits der Verkehrsströme, und Sie genießen die Ruhe, die Ihnen diese Wohnlage bietet. Doch dann tritt ein starkes Regenereignis auf und überflutet den Ort mit Wasser und Schlamm. Es ist jedoch nicht der kleine Bach, der über die Ufer tritt, sondern das Wasser kommt von den oberhalb gelegenen Feldern!

Zum Beitrag
7. September 2020
Marcus Seiler
1 12 13 14 15 16 19